Erstbehandlung

Die Erstbehandlung ist die erste Behandlung nach der Erstanamnese. In dieser Einheit werde ich weiter Kontakt zum Tier aufbauen und die ersten Baustellen beheben, meistens beginnend mit einer osteopathischen Behandlung (sprich ich löse strukturelle Probleme) und gehe dann durch die Physiotherapie an die Muskulatur. Es kommt aber immer ganz darauf an, wie weit das Tier mit macht, wie weit es mir schon vertraut, dass ich es überall anfassen darf und auch schon einige schmerzhafte Probleme lösen darf. Da sich der Körper an diese Behandlung erst einmal gewöhnen muss, werde ich beim ersten Mal nicht immer alles lösen können. 

Daher ist es wichtig, nach der Erstbehandlung dem Tier Ruhe zu gönnen, um das neue Körpergefühl zu verarbeiten. Daher bitte ich Sie, meinen Anweisungen folge zu leisten, da es sonst schnell passieren kann, dass sich Wirbel wieder verkanten oder die Muskulatur durch eine unpassende Bewegung sich erneut verspannt. Auch kann es sein, dass das Tier am nächsten Tag Muskelkater hat, am besten einfach noch ein bisschen schonen. Aber was genau Sie zu beachten haben, sage ich Ihnen nach der Behandlung auch nochmal.

Eine gewisse Zeitspanne später, die ich von Patient zu Patient unterschiedlich wähle, angepasst auf die Problematik, werde ich eine Folgebehandlung durchführen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nela Bartsch